ENGILANG'ET SCHULE

Seit Juni 2013 unterstützt Tanzania-Zentrum die Integrationsschule von Anna Mollel.
Die engagierte Maasai-Frau hat damals gerade begonnen eine Schule zu bauen.
In dieser Schule sollten auch benachteiligte Kinder, also z.B. körperlich beeinträchtigte, HIV-Aids-infizierte, sehr arme Kinder und solche, die weit entfernt von guten Schulen leben, eine Chance auf qualitativ hochwertige Schulbildung haben.
Und es gelingt...
Wir freuen uns ein so großartiges & effizientes Projekt zu unterstützen!
Bisherige Beiträge von Tanzania Zentrum:
  • Finanzierung von drei Klassenzimmern 
  • Rollstuhl für einen behinderten Jungen (OINI)
  • ANAMED Seminar für Lehr- und anderes Personal
  • Verkauf von Baumwolltüchern, gefertigt in Anna Mollels Werkstatt, als Beitrag für laufende Kosten
  • Schulpatenschaften für mehrere Kinder 
  • Beiträge zur Deckung der laufenden Kosten
  • Barspenden von Reisegästen für den Kauf von Lebensmitteln, Ankauf einer Milchkuh, Kauf von Matratzen und Decken für Internatskinder, etc.
  • Gelder für den Bau der Küche sind zugesagt. Wir warten noch auf den Eintrag ins Grundbuch um zu starten.

Aktuelle ZIELE

  • Errichtung der Räume für den Kindergarten sowie die Secondary School
  • Unterstützung bei laufenden Kosten
  • Einladung von Anna Mollel nach Österreich 2018
  • Schulpatenschaften:
    • € 55,- / Monat im Internat
    • € 25,- / Tagesschüler 

Anna Mollel

Anna Mollel, geboren 1951, ist eine faszinierende & visionäre Frau. Unermüdlich kämpft sie für Gerechtigkeit & Chancengleichheit. Anna Mollel ist geschieden & Mutter von sechs erwachsenen Kindern. Zwei Söhne & eine Tochter unterstützen sie in ihrer Arbeit in Arusha. 2012 erhielt sie den WORLD'S CHILDREN'S PRIZE für ihre Arbeit.

Mehr Infos dazu finden Sie hier.

 


Eindrücke