ENGILANG'ET SCHULE

Seit Juni 2013 unterstützt Tanzania-Zentrum die Integrationsschule von Anna Mollel.
Die engagierte Maasai-Frau hat damals gerade begonnen eine Schule zu bauen.
In dieser Schule sollten auch benachteiligte Kinder, also z.B. körperlich beeinträchtigte, HIV-Aids-infizierte, sehr arme Kinder und solche, die weit entfernt von guten Schulen leben, eine Chance auf qualitativ hochwertige Schulbildung haben.
Und es gelingt...
Wir freuen uns ein so großartiges & effizientes Projekt zu unterstützen!
Bisherige Beiträge von Tanzania Zentrum, ermöglicht durch und mit unseren Unterstützern:
  • Finanzierung von drei Klassenzimmern und des Kindergartens
  • Rollstuhl für einen behinderten Jungen (OINI)
  • ANAMED Seminar für Lehr- und anderes Personal
  • Verkauf von Baumwolltüchern, gefertigt in Anna Mollels Werkstatt, als Beitrag für laufende Kosten
  • Schulpatenschaften für mehrere Kinder 
  • Beiträge zur Deckung der laufenden Kosten
  • Barspenden von Reisegästen für den Kauf von Lebensmitteln, Ankauf einer Milchkuh, Kauf von Matratzen und Decken für Internatskinder, etc.
  • Spielplatz mit Geräten, die speziell beeinträchtigen Kindern ermöglichen, Freude in der Bewegung zu erleben.

Aktuelle ZIELE

  • Unterstützung bei laufenden Kosten 
  • Schulpatenschaften:
    • € 55,- / Monat im Internat
    • € 25,- / Tagesschüler 

Anna Mollel

Anna Mollel, geboren 1951, ist eine faszinierende & visionäre Frau. Unermüdlich kämpft sie für Gerechtigkeit & Chancengleichheit. Anna Mollel ist geschieden & Mutter von sechs erwachsenen Kindern. Zwei Söhne & eine Tochter unterstützen sie in ihrer Arbeit in Arusha. 2012 erhielt sie den WORLD'S CHILDREN'S PRIZE für ihre Arbeit.

Mehr Infos dazu finden Sie hier.

 

Anna Mollel ist am 17. August 2021 heimgegangen. Möge sie in Frieden ruhen!!

 


Eindrücke